Ohne weitere Kosten eine Webseite zu erstellen, oder sogar einen Online-Shop – damit werben Anbieter wie WordPress und WooCommerce. Dabei gibt es einige Kosten, die vor allem für das Aufstellen der Seite fällig sind. Wenn Sie Ihre Webseite nicht als Blog auf der WordPress Domain, mit sehr wenigen Möglichkeiten zur Personalisierung aufbauen wollen, empfehlen wir Ihnen, Geld und Zeit in Ihre Webseite oder Online-Shop zu investieren, um nach einiger Online-Marketing-Arbeit einen hohen Umsatz zu erzielen.

Welche Art von Webseite für Ihr Unternehmen passend ist und wie Sie eine Webseite von Grund auf bauen finden Sie HIER. Wir erklären Ihnen hier die Geld- und Zeitkosten, die aufkommen, wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen für einen Aufstieg in die Online-Welt entscheiden.

  1. Webhosting und Sicherheitseinstellungen

Es gibt verschiedene Provider, bei denen du ein Hostingpaket mieten kannst. Für eine simple Webseite bietet SiteGround Pakete schon ab 6€/Monat. Sollten Sie mehr Speicherplatz oder mehrere Webseiten benötigen, steigen die Preise hier bis zu 14€/Monat. Für einen WooCommerce Shop befinden Sie sich in derselben Preiskategorie. Die Verschlüsselung durch das SSL-Zertifikat kann zusätzliche Kosten verlangen.

Dabei ist wichtig zu beachten, dass der Provider auch die Verschlüsselung durch ein SSL-Zertifikat ermöglicht.  Nachdem Sie sich für einen Provider und das richtige Paket entschieden haben, ist die Arbeitszeit relativ gering, bis es zur eigentlichen Installation Ihrer Webseite kommt.

2. Kosten eine Webseite zu erstellen mit Domainname

Außer einem Host, Ihrem eigenen “Platz” im Web, brauchen Sie für Ihre Webseite oder Ihren Online-Shop einen eigenen Domainnamen. Dieser sollte repräsentativ für das Unternehmen sein, Besucher Ihrer Webseite sollten diesen gut in Erinnerung behalten können. Wir empfehlen, den Namen Ihres Unternehmens zu nutzen, dies dient für einen guten Wiedererkennungswert.

Der Domainname kann vom selben Provider gekauft werden oder von einem externen. Der Name wird für mindestens ein Jahr für Sie reserviert und verursacht jährliche Kosten ab 10€, abhängig vom Top-Level-Domain (z.B. .com oder .de).

Der Erwerb der Domain gehört zu den Voreinstellungen für die Webseite und erfordert sehr wenig Zeitaufwand.

3. Installation der Webseite

Anbieter wie WordPress werben mit einer “5-Minuten-Installation”. Wenn Sie jedoch bisher noch nie eine Webseite installiert haben, kann das Anlegen der Datenbank, das Entpacken der Dateien und das Eingeben der Zugangsdaten bis zu 3 Stunden in Anspruch nehmen. Für einen Profi kann die Prozedur etwa 5 Minuten dauern.

Für die Installation an sich sind keine weiteren Kosten mehr fällig.

4. Kosten und Zeitaufwand für Design und Theme 

Die Dauer und Kosten eine Webseite zu erstellen, beliefern sich nicht nur auf den Erwerb des “Platzes” im Web. Auch das Aussehen der Webseite kann Kosten veranlassen. Es gibt verschiedene vorprogrammierte Designs für Webseiten sowie Online-Shops, die Sie mehr oder weniger personalisieren können. Hierbei zählt der Preis, den Sie für ein Design-Theme zahlen. Teurere Designs bieten Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Personalisierung. WordPress zum Beispiel hat viele kostenlose Themes, die allen Nutzern zur Verfügung stehen, die jedoch nicht die nötigen Funktionen für Unternehmen haben. 

 

Das Envato-Market bietet beispielsweise fast 50,000 Themes für Blogs, E-Commerce-Seiten und anderes. Für jede Preisklasse finden Sie hier oder auf anderen Anbieter-Seiten das passende Theme für Ihr Unternehmen. Es ist jedoch nicht die Endversion der Webseite, Sie haben die Möglichkeit, durch verschiedene Add-Ons und Erweiterungen Ihre Seite weiterhin zu personalisieren. Diese sind grundsätzlich kostenlos, jedoch gibt es einige in der Preisklasse ab 50-200$. 

Das Installieren und personalisieren deines WordPress Themes kann für Anfänger etwas schwierig erscheinen und 1-2 Tage in Anspruch nehmen. Welches Design, welche Farben, Bilder und welche Schriftart sind für mein Unternehmen geeignet?

Sollten Sie sich nicht selbst mit solchen komplizierten Verfahren schlagen wollen, sehen Sie sich eines unserer Pakete für Webseiten oder Online-Shops an.

5. Dauer und Kosten eine Webseite zu erstellen, wenn man Plugins und Erweiterungen benutzt

Ein wichtiges Plugin, das dir hilft, deine Webseite bekannt zu machen, ist ein SEO-Plugin. Hierfür kommen beispielsweise Yoast oder RankMath in Frage. Davon gibt es kostenlose Versionen. Sollten Sie jedoch mehrere Features benötigen, können Sie Versionen für bis zu 90$ erwerben.

Weitere Plugins gibt es z.B. zum Erstellen von Inhaltsverzeichnissen oder für E-Mail-Marketing, so wie MailChimp. Die Installation dieser Erweiterungen kann, je nach Anzahl der gewünschten Erweiterungen, bis zu mehrere Stunden Arbeit bedeuten. 

6. Zeitaufwand für SEO und Performance

Es ist wichtig, regelmäßig neuen und informativen Content für die Besucher Ihrer Seite zu bieten. Das können beispielsweise Blog-Artikel sein, passend zu Ihren Produkten. Hierbei kommt es darauf an, ob Sie Ihre Blogeinträge selbst schreiben oder schreiben lassen wollen. Ein professionell geschriebener und optimierter Blogeintrag kann zwischen 50-100€ kosten. Nachdem Sie Inhalte in Ihre Webseite eingefügt haben, ist es nun an der Zeit, diesen für Suchmaschinen und Kunden sichtbar zu machen. Wenn Sie selbst Hand anlegen wollen, können Sie mit 4-5 Stunden Arbeitszeit pro Artikel rechnen. 

Guter Inhalt ist nicht viel Wert, wenn es zu lange dauert, diesen aufzurufen. Deshalb ist bei der Dauer und den Kosten, eine Webseite zu erstellen, auch die Geschwindigkeit und Performance dieser zu beachten. Die Geschwindigkeit Ihrer Seite sollten Sie regelmäßig testen. Sie ist abhängig von Host, Software und dem Speicher, den die Seite benötigt. Die nötigen Einstellungen dafür können für Anfänger 3-4 Stunden in Anspruch nehmen.

7. E-Commerce Funktionen

Wenn Sie einen Online-Shop aufstellen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder Sie nutzen WordPress mit dem WooCommerce-Plugin, welches Ihnen verschiedene Designs und Themen anbietet, die entweder kostenlos oder kostenpflichtig sind. Wenn Sie sich für eine einfachere, jedoch weniger personalisierbare Variante mit mehreren speziellen Shop-Funktionen entscheiden, können Sie eine Plattform wie Shopify wählen, die kostenpflichtige Versionen für einen Online-Shop bietet.

Die Dauer und Kosten eine Webseite zu erstellen und E-Commerce Funktionen einzufügen, kommen auf mindestens 10 Stunden Arbeit zusammen, wenn Sie ein Anfänger in der Branche sind.

 

Rechnen Sie insgesamt, für die Fertigstellung Ihrer Webseite, mit nicht weniger als 50 Stunden Arbeit und einen Lernprozess, damit Sie alle wichtigen Details und Funktionen verstehen und kennenlernen. Wir bieten Ihnen, als junges Unternehmen für Web-Development und Online-Marketing, Dank unserer jahrelanger Erfahrung Top-Dienstleistungen, für die Sie sich keine Sorgen mehr machen müssen. 

Buchen Sie jetzt HIER ein Gespräch mit uns, um Ihr personalisiertes Angebot anzufragen. Wir richten für Sie die perfekte Webseite nach Bedarf ein, übernehmen das Online-Marketing für Sie und minimieren die Kosten eine Webseite zu erstellen, sodass Sie im nur noch zusehen müssen, wie im Nachhinein Ihr Umsatz steigt. Sehen Sie sich HIER die Schritte einer Zusammenarbeit an oder kontaktieren Sie uns direkt.